Lungenklinik Neustadt GmbH

fachlich kompetent - christlich engagiert

fachlich kompetent –
    christlich engagiert

Die DGD-Kliniken sind ein christlicher Klinikverbund, der den einzelnen Patienten als Menschen in den Mittelpunkt seines Handelns stellt und zugleich eine medizinische und pflegerische Versorgung auf höchstem Qualitätsniveau sicherstellt.

www.dgd-kliniken.de

Lungensport

Lungensport wird in einer Gruppe ambulant durchgeführt. Nur speziell ausgebildete Sport- und Trainingstherapeuten kommen zum Einsatz.
Die Lungensportgruppe trifft sich jeden Dienstag von 10.30 bis 11.30 Uhr im Ev. Fachkrankenhaus für Atemwegserkrankungen, im Gruppenraum der Physiotherapie im Erdgeschoss. Die Übungseinheit dauert dabei 60 bis 90 Minuten.
Die Übungen werden dem Alter und dem Schweregrad der Erkrankungen der einzelnen Gruppenmitglieder angepasst. Vor den Übungen wird eine Peak-Flow-Messung mit Pulskontrolle durchgeführt, um das momentane Befinden des Teilnehmers zu kontrollieren.
Zu Beginn erfolgt langsames Aufwärmen mit lockeren Bewegungen, häufig nach Musik. Anschließend wird die Ausdauer und die Muskulatur trainiert. Dabei wird immer auf die richtige Atmung geachtet.
Ein wichtiger Teil der Stunde sind Atemübungen. Hier werden spezielle Übungen zur Atemwahrnehmung und zum Training der Atemmuskulatur gemacht. Zum Ende des Treffens wird es recht gemütlich mit Dehn- und Entspannungsübungen.
Alles, was Spaß macht, wird auch im Lungensport praktiziert, mit der Grundregel, dass niemand überfordert wird. So kommen auch verschiedene Geräte zum Einsatz, wie zum Beispiel das Theraband, Softbälle, Pezzibälle, Stäbe, Spiele usw. Abwechslungsreich und lustig muss es sein.
Der Rehabilitationssport ist eingebunden in das Programm der Reha-Sport-Bildung e.V.

Voraussetzungen
Sprechen Sie uns an! Unsere Atemtrainerin Frau Scholz informiert Sie gerne über Inhalte und Möglichkeiten der Teilnahme.
Telefon: 036331 / 3 61 56 oder 036331/3 61 91 8.
Die Kosten für den Rehabilitationssport werden zum Teil von den Krankenkassen übernommen. Stellen Sie dazu einen Antrag auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport bei Ihrer zuständigen Krankenkasse (Verordnung durch behandelnden Arzt).
Eine Kurseinheit geht über den Zeitraum von 18 Monaten mit 50 Übungseinheiten. Jeder Teilnehmer entrichtet einen Beitrag von 10 Euro pro Monat für den Sportverein. Somit ist über den Verein ein Versicherungsschutz gewährleistet.

zur Startseite Druckversion anzeigen nach oben kontrastreiche Ansicht